Was lange währt wird endlich gut

   09 Juni 2011  
 
0.0 (0)
11131   0   8  
Zur Merkliste
Was lange währt wird endlich gut

Ja, sie ist wirklich sehr schön geworden unsere neue Küche. Nachdem ursprünglich eine Ikea-Küche vorgesehen war, sind wir zufällig auf ein kleines Küchenstudio in der Nähe gestoßen und haben Dank guter Beratung unsere Wünsche verwirklicht. Teilweise waren fast neue Geräte bereits vorhanden (SpüMa und DA).

Mit den Lux-Hochglanz-Fronten bin ich super zufrieden, denn sie sind wirklich sehr unempfindlich. Auch die schieferfarbene Mera90 von Systemceran war eine gute Wahl. Die beiden Hängeschränke haben Lichtböden - auch eine sehr praktische Sache.

Da wir die fast teuersten Fronten von Nobila gewählt haben, wurde die vorgesehene SteinAPl gestrichen und wir haben eine ganz "normale" APl genommen im Dekor Copper Vintage.

Die toten Ecken hatte ich ja eingehend studiert und trotzdem einen Eckschrank genommen - mit Einlegeböden. Wider Erwarten kommt man sehr gut an alles dran. In diesen Schrank kommt alles, was sehr wenig gebraucht wird, wie Raclette, Fonduetopf, Wok ect.

Was jetzt noch fehlt, sind der Esstisch und die Stühle. Da bin ich noch am Suchen....

 

 




★ Küchenhersteller
Küchendetails
Stilrichtung
Moderne Küchen
Modell
Lux Magnolia Hochglanz
Datum der Fertigstellung
04.05.2011
Gerätedetails
Kochfeld
Combiset Miele Induktion CS1234 /Gas CS1012
Backofen / Einbauherd
Miele H4800
Geschirrspüler
Siemens
Kühlschrank
Liebherr CBNESF 3913-21
Dunstabzugshaube
Siemens

Bilder

Benutzerkommentare

update nach einem Jahr

Stühle haben wir mittlerweile, nur der Tisch fehlt immer noch. Wir haben uns für cremefarbene Tecta Kragstühle entschieden, mit denen wir super zufrieden sind.

Kochfeld

Nochmal ich: beim erneuten Bildergucken fiel mir das Kochfeld auf: das Induktionskochfeld hat ja tatsächlich einzelne Knebelschalter zum Regeln, was ich Klasse finde! Könntest du bei den Geräten noch die genaue Gerätebezeichnung dazuschreiben, bitte? Ab und zu wird ja nach so etwas gefragt von Leuten, die weder Slider noch Twistpad möchten. Danke!

Antwort des Verfassers

Schon erledigt ! Jetzt habe ich ja schon etwas Erfahrung sammeln können und bin ganz glücklich mit dieser Lösung. Gerade für mich als begeisterte Gas-Kocherin ist das ein super Kompromiss.

Hallo Menorca,

ja, ich bin so dankbar für eure Ratschläge ! Und die Insel ist wirklich praktisch, da wir beide schnippeln können. Vorhin hat mein Mann die Spargel geschält und wir standen uns gegenüber. Also auch sehr kommunikativ ;-)

Noch sind wir uns nicht einig, was wir für Stühle nehmen. da müssen wir erst einen Konsens finden :-))))

Liebe Grüße

Hallo Anna,
das ist eine richtig runde Sache geworden, fein!
Und wenn du schreibst, dass sich dein Arbeitsplatz neben der Spüle etabliert hat, obwohl ja neben dem Kochfeld durchaus Platz wäre,dann bestätigst du das, was wir hier oft sagen: erstens arbeitet man mehr bei der Spüle als am Kochfeld, und zweitens ist die Spüle auf einer Insel/Halbinsel meistens sinnvoller als das Kochfeld. Danke!

Hi Petro,

Du hast richtig vermutet, weil man vom Eßtisch schneller drankommt. Und weil sich mein Arbeitsplatz bereits seitlich der Spüle etabliert hat.

Und da ich die Tür nicht offen stehen lasse, muß ich beim Kochen auch nicht um die Tür rum. Wenn sich was ändert, ist die Tür auch schnell umgebaut ;-)

Alle Kommentare ansehen