Mattlack oder Strukturlack?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Taigatigerin, 4. Okt. 2011.

  1. Taigatigerin

    Taigatigerin Mitglied

    Seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenlände TÜ


    Hallo,
    Wir sind dabei eine Küche zu planen.
    Unser Wunsch: Eine Küche mit Rahmenprofil von Schüller.
    Unsere engere Auswahl :
    • feiner Strukturlack zweifarbig magnolie/graublau (Cambia)
    • Mattlack zweifarbig weiß/graublau (Satina) das Weiß ist kein hartes Weiß
    Meine Bedenken bei Strukturlack sind, dass durch die feine Strukturierung der Lack etwas mühsamer zu putzen ist und ich habe auch Bedenken, dass sich die Struktur nach einigen Jährchen durchs putzen abnützt und somit Putzstreifen bzw. Glanzstellen entstehen? Selbstverständlich werde ich kein Microfasertuch verwenden.
    evtl. Vorteil: gratzunempfindlicher als Mattlack ?
    Hat jemand Erfahrung und kann mir meine Bedenken:rolleyes: nehmen

    Und nun zum samtigen Mattlack: Ich nehme an, dieser ist doch wesentlich kratzempfindlicher?
    Vorteil: leichter zu reinigen oder kann auch dieser bei sachgerechter Reinigung (kein Micro, kein Scheuermittel) Glanzstellen bekommen?

    Die Wahl zwischen beiden Lackarten fällt mir außerordentlich schwer. Wer kann mir bei unserer Entscheidung helfen?

    Grüße aus dem sonnigen Schwabenländle
    Reni
    Zuletzt bearbeitet: 4. Okt. 2011
  2. Jule

    Jule Mitglied

    Seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    484
    Galerien:
    27
    Alben:
    3


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Hallo Reni,

    ich hatte auch mal beides im Auge. Der KFB hat mir damals erklärt, dass eigentlich beides gleich "schlecht" zu putzen ist (man muss im Vergleich zu Hochglanz erheblich mehr "schrubbern"). Bei Strukturlack sieht man jedoch die Fingerabdrücke und Tatscher erst später.

    Insofern ist es die Frage, was dir besser gefällt. Mir hat der Strukturlack etwas besser gefallen als der "samtige" Lack. Mein Freund fand den Strukturlack dagegen :-X
    Wir haben uns mittlerweile wegen der Pflegeleichtigkeit und der Optik auf Hochglanz geeinigt.
  3. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    5.344
    Galerien:
    249
    Alben:
    7


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Hallo Reni,

    ich kann das von Juli auf Grund der Erfahrung meiner Nachbarin nur bestätigen. Sie hat auch Matt- oder Strukturlack. Ich denke es ist eher ein Strukturlack (auch wenn sie selbst immer von Mattlack sprach). Sie hat auf der Front Fingerabdrücke drauf, die sich einfach nicht wegputzen lassen. *stocksauer*
  4. Conny

    Conny Premium

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    3.990
    Galerien:
    283
    Alben:
    17
    Ort:
    SchleswigHolstein


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Moin Reni,

    ich hatte Schüller auch mit in der engeren Wahl, mir gefiel der Struckturlack von der Optik her besser als der Mattlack, ich mochte dieses glänzende nicht. Wegen dem Putzen, da gibt es wohl große Unterschiede zwischen den Struckturlacken der verschiedenen Hersteller. Leihe dir die beiden Frontmuster doch einfach mal aus und mache zu Hause den Härtetest mit schmierigen Fingern...;D...putzen hinterher natürlich nicht vergessen! ;-)

    LG Conny
  5. JOstertag

    JOstertag Spezialist

    Seit:
    2. Aug. 2011
    Beiträge:
    371
    Galerien:
    4
    Alben:
    1
    Ort:
    Münsingen


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Hallole Reni,

    du hast ja eigentlich schon fast alle Vor- und Nachteile aufgeführt.

    Generell ist der Strukturlack die letzten Jahre immer feiner geworden.

    Zu lackieren ist er einfacher, weil unempfindlicher gegen Staubkörner in der Fläche und auch zum Austupfen von Beschädigungen ist es einfacher mit Strukturlack.

    Aber definitiv, nach vielen Jahren greift er sich ab und bekommt glatte Stellen.
    Mattlack kann dagegen Kratzer bekommen und auch abgegriffen werden.

    Der Vorteil generell bei Lack ist eben, dass -zumindest bisher- auch über die Kanten fugenlos lackiert ist und dass bei einer Oberflächenbeschädigung im schlimmsten Fall die Tür neu lackiert werden kann. Bei einer direktbeschichteten Front braucht man eine Neue, wenn man Glück hat und es das Modell überhaupt noch gibt.

    Also letzendlich, nehmt einfach das, was euch am besten gefällt. Vor- und Nachteile gibt es eben überall.

    Gruß

    JOs
  6. Taigatigerin

    Taigatigerin Mitglied

    Seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenlände TÜ


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Vielen Dank für eure schnelle Antworten !!!

    Ich habe beide Farbmuster blaugrau u. magnolie in Strukturlack als Muster hier.

    Mein 1. Experiment: eine kleine Dosis Make up fein auf die Oberfläche verteilt, eineMinute trocknen lassen.
    Putzmitteleinsatz: Schwammtuch, Fensterreiniger, Spülmittel, mit letzter Verzweiflung Backspray.

    Ergebniss:
    Make up konnte nicht einmal mit Backofenreiniger absolut sauber entfernt werden. Habe dann den verbliebenen Schatten mit Tagescreme behandelt (Karottenflecken lassen sich auch mit Fett entfernen) und siehe da, der Schatten war weg.
    Den Fettfleck konnte ich nun ohne Rückstände mit Fensterreiniger beseitigen. Absolut sauber.

    1. Hürde bestanden, aber weitere Experimente folgen!!! ;D


    LG Reni aus dem Schwabenländle
    Zuletzt bearbeitet: 5. Okt. 2011
  7. Jule

    Jule Mitglied

    Seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    484
    Galerien:
    27
    Alben:
    3


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    LOL *rofl* Jetzt muss ich aber lachen (ich stelle mir grad vor, wie ich mit den total verschmierten Fronten wieder ins Küchenstudio gehen müsste und mich schäme, weil ich auf die Idee mit der Tagescreme nicht gekommen wäre :-[).

    Mir wäre das jetzt schon zuviel Aufriss gewesen... Daher war es bei uns dann doch Hochglanzlack geworden. Haben erstens gemerkt, dass wir uns bei der Frage Struktur- oder Samtlack nicht einigen können (also mir persönlich hat der Strukturlack besser gefallen) und Zweitens, dass wir keine Lust hatten, groß schrubbern zu müssen. Wir waren anfangs gegen Hochglanz, weil wir nur diese Fronten kannten, bei denen eine durchsichtige Acrylglasscheibe vor einem farbigen (oder weißen) Untergrund war. Und dadurch der Hochglanzeffekt erzielt wurde. Das hat uns nicht gefallen. Die hochglanz lackierten Küchen haben uns dann aber optisch doch überzeugt. *2daumenhoch*

    Wenn das für dich in Ordnung ist, dass es vielleicht etwas mühsamer ist die Flecken zu entfernen, dann muss ich JOs Recht geben: entscheidet nach eurem Bauch. Wenn Ihr Mattlack wollt, dann schaut euch bei den unterschiedlichen Herstellern die Samt- und Strukturlacke an. Da gibts himmelweite Unterschiede. Was euch bei Schüller gefällt, muss bei Häcker nicht schön sein. Die Erfahrung haben wir gemacht.

    Und ... auch Hochglanz muss geputzt werden, man sieht Flecken eher, sie gehen aber "mit einem Wisch" weg... ;-)
  8. Taigatigerin

    Taigatigerin Mitglied

    Seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenlände TÜ


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Guten Morgen Jule,

    Ich könnte mich auch mit einer Hochglanzlackküche anfreunden, aber leider nicht meine bessere Hälfte. Sein Kommentar: "Küchenlabor"; "krankenhausfeeling".

    Für Ihn ist das soetwas wie ein Kulturschock.
    Deshalb ist eine Oberfläche in Rahmenfront mattweis für ihn schon ein großer Kompromiss.

    Wir hatten bis jetzt eine Massivholzküche aus Eiche, und die hat schon, muss ich zugeben, eine heimelige Ausstrahlung.

    Aber jetzt hat diese Küche ausgedient.:( Sie hat 32 Jahre hinter sich gebracht und natürlich etliche Macken und was auch noch ein Scheidungsgrund ist, sie hat fast nur Drehtüren. Außerdem musste sie noch einen Umzug hintersich bringen. Das heißt, sie passte natürlich nicht optimal in den für sie vorgesehenen Raum. Die entstandenen Lücken haben wir dann mit Ikea-Unterschränke (Glasfront, da neutral) aufgefüllt. Auf einer Seite wurde sie mit zwei TCM-Hängeschränke erweitert (ebenfalls Glasfront).
    Man gewöhnt sich an alles *w00t*

    Bis zum nächsten Beitrag LG Reni
  9. Jule

    Jule Mitglied

    Seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    484
    Galerien:
    27
    Alben:
    3


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Ja, genau das war bei uns anfangs auch der Grund warum wir Mattlack wollten. Durch die Holzbalkendecke wirkt alles recht gemütlich und dann wollten wir uns nicht so eine kalte Küche da reinstellen. Anfangs ging unsere Suche in Richtung Landhaus. Das war uns zu teuer und daher sind wir umgeschwenkt.

    Aber ich muss sagen, wir haben einfach keine Küche gefunden, in der uns der Mattlack wirklich gefallen hätte. Weder Struktur noch Samt.
    Daher haben wir etwas durch die Ausstellung geschaut und sind dann letzten Endes doch bei einer Hochglanzküche gelandet, weil die uns von der Optik gut gefiel.

    Klar, durch Granit wirkt alles nochmal "steriler", aber ich glaube nicht, dass ich GöGa davon nochmal wegbringen kann. Mir gefällt es auch sehr gut. Aber wenn ich Magnolias Platte sehe muss ich sagen: ich fände Holz schöner und Magnolias APL ist ein schöner Kompromiss zwischen Echtholz und Granit. Denn es ist pflegeleichter, hat aber eine heimelige Optik!
  10. Taigatigerin

    Taigatigerin Mitglied

    Seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenlände TÜ


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Manchmal wird man aus den Menschen nicht schlau. Auch mein GöGa hat sich mit einer schwarzen Granitplatte angefreundet (kühle Schwarze;-)). Es soll ein Nero Assoluto beflammt und gebürstet werden, also auch matt. Ich muss dazu sagen, dass mir dieser Granit und diese angeraute Fläche auch sehr gut gefällt.
    Sie würde dem Landhausstiel, die ja so eine Rahmenoptik mit sich bringt, eine etwas modernere Note geben.
    Meinen 3 Töchter (alle ungefähr in deinem Alter 26J-31J) gefällt auch die matte Strukturoberfläche besser, als die leicht seidenglänzende Oberfläche des glatten Mattlacks.
    Meinem GöGa ist es egal.
    Ich kann mir beide vorstellen. Bei mir würde eben die haltbarste und unempfindlichere O-fläche siegen. Deshalb ja auch meine Anfrage in diesem Forum.


    bis auf Weiteres LG Reni
  11. Taigatigerin

    Taigatigerin Mitglied

    Seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenlände TÜ


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Jule, ich habe ein Blick auf deine und Magnolias Planung geworfen. Ich finde beide perfekt.

    Ein moderner Stil kombiniert mit Holz, in deinem Fall die tollenHolzbalken, sieht super elegant und stimmig aus. Vielleicht wäre eine APL aus Holz schon wieder zuviel?
    Ich vermute, das Magnolia dafür keine Holzbalken besitzt.
    Du darfst dich auf jeden Fall auf deine Küche freuen.


    LG Reni
    Zuletzt bearbeitet: 5. Okt. 2011
  12. Jule

    Jule Mitglied

    Seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    484
    Galerien:
    27
    Alben:
    3


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Ja, das denke ich auch. Wir haben eine Landhausküche gesehen, die den Nero Assoluto hatte. Vielleich finde ich das Bild noch in meinem Handy...

    Das sah toll aus, war kein echter Kontrast sondern perfekte Ergänzung. Dazu noch ein großer Waschtisch aus Keramik, das war perfekt. So sollte es auch bei uns werden, aber wir haben uns (u.a. auch aus Kostengründen) für die etwas modernere Variante entschieden.

    Dunkelgraue Fliesen (Fenster sind auch dunkelgrau), helle Holzbalken und eine moderne Küche mit Granit.
    Auch wir fanden, dass Echtholzplatte zu viel würde. Ich würde gerne die Insel in Holz machen, den Rest mit Granit, damit kann ich mich aber nicht durchsetzen. Naja, ich schätze ich werde es ihm irgendwann vielleicht danken ;-)

    Was die APL angeht bist du denke ich mit Granit bei der unempfindlichsten APL gelandet. Resopal ist unempfindlich solange nichts heißes drauf abgestellt wird (ist mir passiert, gibt hässliche Bläschen) oder nichts in die Schnittflächen läuft (zB dass das Spülbecken eine gute, dichte Silikonfuge hat).
    Echtholz kann robust sein (je nach Holzhärte, wie es Wolfgang 01 hier gut beschrieben hat), aber die Platten, die mir gefallen waren alle sehr pflegebedürftig (ölen, ggf. abschleifen).

    Der Granit wird versiegelt und muss dann lt. unserem Steinmetz alle 2-4 Jahre nochmal neu versiegelt werden. Das macht der Steinmetz inkl. Anfahrt usw. dann für ca. 80-100 €.
  13. Jule

    Jule Mitglied

    Seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    484
    Galerien:
    27
    Alben:
    3


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Hier habe ich ein Foto gefunden:

    Die hatten halt an der Insel auch noch so einen verlängerten Sitzplatz "dekoriert", dieser Mix war toll und auch der Grund, warum ich eigentlich gerne die Insel mit Echtholz gehabt hätte.

    Aber der Aufwand...

    PS: Noch eine zweite Ansicht gefunden.

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 5. Okt. 2011
  14. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.644
    Galerien:
    61
    Alben:
    4
    Ort:
    München


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Wir haben seit 2 Jahre eine matte weiße Lackfront von Poggenpohl und kommen sehr gut zurecht damit.
  15. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.464
    Galerien:
    25
    Alben:
    5
    Ort:
    3....


    Natürlich Ulla und mein Auto auch.

    Wobei man festhalten muss, dass Tomatenketchup ( andere Bsp. werden selten genannt ) wesentlich agressiver ist als Vogelkot.

    Ich ess meine Currywurst trotzdem weiter. :cool:
  16. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    7.385
    Galerien:
    46
    Alben:
    2
    Ort:
    Barsinghausen


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Das kommt auf die Vogelart an. Möwenkot verursacht weitaus schlimmere Schäden als "überfahrene Tomate".
  17. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.464
    Galerien:
    25
    Alben:
    5
    Ort:
    3....


    Ich hätte jetzt vermutet, dass überfahrene Tomate definitiv weiter spritzt als Möwenkot.

    Interessantes Thema Martin. ;D ;D
  18. Taigatigerin

    Taigatigerin Mitglied

    Seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenlände TÜ


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Vielen Dank Ulla, für deine Antwort :-)
    Ich habe gehofft, dass du auf meinen Thread antwortest. Deine schöne Küche habe ich schon betrachtet und in entsprechenden Beiträgen gelesen, dass du im Besitz einer Mattlack-Küche bist.
    Mein KFB hat mich was Lack betrifft doch sehr verunsichert. Er meinte, dass es den Strukturlack schon lange gibt, er ihn aber noch kaum verkauft hat und deshalb auch keine Erfahrungswerte gibt, aber nicht so gratzempfindlich ist wie der glatte Mattlack.
    Den Mattlack gibt es scheinbar noch nicht ganz so lange und ich glaube er hat ihn auch noch nicht verkauft.
    Auf seinem Mattlackmuster hat er mit seinem Schlüssel einen Kratzversuch gemacht und dieser war dann doch deutlich zu sehen :-\ .
    Wiederum denke ich, meine Kinder sind jetzt alle aus dem Haus und mein Mann und ich sind groß genug um pfleglich mit einer Küche umzugehen.
    (Meine 11 Enkel 2J-11J halten sich seltener darin auf :knuppel: *kiss* *kiss* )

    Ich wünsche dir für heute noch ein guats Nächtle

    Reni
  19. Taigatigerin

    Taigatigerin Mitglied

    Seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenlände TÜ


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    keine Sorge, Möven haben Hausverbot und Tomaten habe ich nur auf den Augen ;D

    Reni
  20. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    7.385
    Galerien:
    46
    Alben:
    2
    Ort:
    Barsinghausen


    AW: Mattlack oder Strukturlack?

    Wissen die Möwen das? ;D

Diese Seite empfehlen